Additive

Additive

Waschaktive Substanzen werden meist erst zu verbrauchertauglichen Endprodukten durch die Beifügung von Additiven, die sie dünn- oder dickflüssig, hautfreundlich und geschmeidig machen, sie mehr oder weniger schäumen lassen. Auch Additive gehören zur Familie der Tenside, ermöglichen aber über die Reinigungsfunktion hinaus spezielle, sehr willkommene Effekte. Und auch sie verfügen über eine fettlösende Wirkung, doch mit ihnen lassen sich vor allem die Endprodukteigenschaften fast nach Belieben steuern.

Eines unserer Top-Produkte, AMIDET®, beeinflusst im Bereich Körperpflege u. a. Schleimhaut- und Augenverträglichkeit, aber auch die Wahrnehmung auf der Haut positiv. Zusätzlich kann es Waschlotionen, Duschgels, Shampoos und Spülmittel mild und dickflüssig machen, es schützt die Haarfarbe und sorgt in Kombination mit weiteren Spezialtensiden nach der Anwendung des Shampoos dafür, dass die Haare besser ausspülbar und kämmbar sind.

Es sind auch die Additive wie unser MIGHTY®, die dafür sorgen, dass Fertigbeton fließfähig bleibt und punktgenau abbindet. Mit ihnen lassen sich Festigkeit und Trocknungszeit exakt steuern. So wird es überhaupt erst möglich, im Hochhausbau Beton auf mehrere hundert Meter Höhe zu pumpen. Auch lässt sich heute die Belegreife von Fließ-Estrich dank der Zugabe von Additiven sehr genau festlegen. Wenn Estrich noch vor wenigen Jahren eine Trocknungszeit von sechs Wochen benötigte, so lässt er sich heute durch den Zusatz von Additiven bereits nach fünf Tagen mit Parkett belegen. Wir finden Additive in Luftporenbildern und Betonverdickern, in Mörtelzusätzen für Plastifizierung, in Dichtungen und Stabilisierungen sowie in der Bitumenverarbeitung im Straßenbau.

Top